Eigenmassage mit Faszienrollen

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte kaum jemand mit dem Begriff Faszie etwas anfangen. Dann kam der Faszienurknall im Jahr 2007 und seitdem wird geforscht, getextet, manchmals spekuliert, behauptet und vor allem viel gerollt. Da neue Ultraschallgferäte die Faszienstruktur darzustellen vermögen und sich ein Spezialbereich der Wissenschaft gegründet hat, der die Faszien nun systematisch erforscht, lassen sich nach und nach auch gesicherte Ergebnisse neben den zahlreichen Behauptungen vor allem von Herstellern und selbsternannten Experten publizieren.

Was passiert beim Faszientraining

Die Faszien sind kollagene Bindegewebsstrukturen, die in unserem Körper ganz unterschiedliche Funktionen haben und auch andere Strukturen des Körpers beeinflussen. Grundsätzlich lassen sich mit den Faszien Schmerzen, Spannungen und Beschwerden lokalisieren, außerdem wirken die Faszien bei der Übertragung und bei der Speicherung von Kräften. Dazu ist die Anordnung der Faszien entscheidend: verklebte Faszien rufen eher Beschwerden hervor, linear ausgerichtete Faszien agieren funktioneller.  Diese Ausrichtung kann mit Faszientraining, aber auch mit der Selbstmassage mit Hilfe von Faszienrollen, unterstützt werden.

Ein verbessertes Gleitverhalten aufgrund einer besser ernährten Faszie - das bezieht sich vor allem auf die in den Faszien enthaltene Flüssigkeit ab - verbessert die Flexibilität und Dynamik der Faszien, so dass weniger Verklebungen  vorzufinden sein werden. Neben der Faszienmassage wird dies vor allem durch die sogenannten Flow-Übungen versucht zu erzielen, bei denen Bewegungen zwischen Druck und Entlastung agieren und so die Faszien gut zu ernähren.

Auch die Synthese der Faszien, bei denen die Faszien gedehnt werden um die Faszien auszurichten, verbessern das Gleitverhalten. Dabei kommen statische Dehnungen mit Endkontraktionen  zum Einsatz, um die parallel und quer verlaufenden Kollagenanteile zu wirken. Dynamische Dehnmethoden wirken dagegen eher auf die Wellenform der Kolagenstränge. Die Dehnmethoden haben wir in unserem Blog unter Dehnmethoden genauer betrachtet und Beispiele dazu aufgeführt. Neben den Dehnübungen spielen federnde und schwingende Bewegungen eine große Rolle, um die Faszien nach der Bewegung wieder in die Ausgangsposition zu bringen. Schwungvolle und federnde Bewegungen spannen die Kollagenfasern, die dann Energie speichern, die anschließend genutzt werden kann und somit für Bewegungen weniger Muskelkraft notwendig ist.

Auch auf die Kraftentwicklung der Muskulatur wirkt das Faszientraining, insbesondere über wippende und federnde Bewegungen. Die gegenseitige Muskelunterstützung, intermuskuläre Koordination, wird durch die Übertragung der Kräfte zu benachbarten Strukturen unterstützt. Daher geht es auch nicht um ein isoliertes Training einzlener Muskeln, sondern wie beim Core-Training um zusammenhängende Strukturen, bei denen hier speziell Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln involviert sind.

Ein weiterer Punkt des Faszientrainings ist die Selbstwahrnehmung des Körpers, die aufgrund stimulierter Nervenzellen und daraus verfeinerter Wahrnehmung von Bewegungen wie beim propriozeptiven Training positive Auswirkungen auf Haltung und Bewegung erfolgen.  Beim Wahrnehmungstraining wird Einfluss auf das Golgi-Organ, die Pacini-Körperchen und die Ruffini-Körperchen genommen. Zum Einsatz kommen Dehnmethoden wie das Anspannungs-Entspannungsdehnen (etwa der CHRS-Methode), ruckhafte Impulse und langer, langsam wechselnder Druck.

Um allen Bereichen des Faszientrainings gerecht zu werden, sind verschiedene Hilfsmittel und Sportgeräte hilfreich. Neben den bekannten Blackroll Faszienrollen und Massagebällen kommen Tennisbälle, Physiobälle, instabile Untergründe wie beim Balancetraining sowie leichte Hanteln zum Einsatz. Ein rund 15-20minütiges Faszientraining sollte 2-3mal pro Woche durchgeführt werden, um einen Effekt zu spüren. Deiser Effekt kann sich in Form von verbesserter Koordination, schnellerer regeneration, besseren Muskelzusammenspiel und weniger Schmerzen aufgrund von Verklebungen äußern. 

Literaturempfehlung für Alle, die mehr über die Faszien wissen möchten

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte kaum jemand mit dem Begriff Faszie etwas anfangen. Dann kam der Faszienurknall im Jahr 2007 und seitdem wird geforscht, getextet, manchmals... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eigenmassage mit Faszienrollen

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte kaum jemand mit dem Begriff Faszie etwas anfangen. Dann kam der Faszienurknall im Jahr 2007 und seitdem wird geforscht, getextet, manchmals spekuliert, behauptet und vor allem viel gerollt. Da neue Ultraschallgferäte die Faszienstruktur darzustellen vermögen und sich ein Spezialbereich der Wissenschaft gegründet hat, der die Faszien nun systematisch erforscht, lassen sich nach und nach auch gesicherte Ergebnisse neben den zahlreichen Behauptungen vor allem von Herstellern und selbsternannten Experten publizieren.

Was passiert beim Faszientraining

Die Faszien sind kollagene Bindegewebsstrukturen, die in unserem Körper ganz unterschiedliche Funktionen haben und auch andere Strukturen des Körpers beeinflussen. Grundsätzlich lassen sich mit den Faszien Schmerzen, Spannungen und Beschwerden lokalisieren, außerdem wirken die Faszien bei der Übertragung und bei der Speicherung von Kräften. Dazu ist die Anordnung der Faszien entscheidend: verklebte Faszien rufen eher Beschwerden hervor, linear ausgerichtete Faszien agieren funktioneller.  Diese Ausrichtung kann mit Faszientraining, aber auch mit der Selbstmassage mit Hilfe von Faszienrollen, unterstützt werden.

Ein verbessertes Gleitverhalten aufgrund einer besser ernährten Faszie - das bezieht sich vor allem auf die in den Faszien enthaltene Flüssigkeit ab - verbessert die Flexibilität und Dynamik der Faszien, so dass weniger Verklebungen  vorzufinden sein werden. Neben der Faszienmassage wird dies vor allem durch die sogenannten Flow-Übungen versucht zu erzielen, bei denen Bewegungen zwischen Druck und Entlastung agieren und so die Faszien gut zu ernähren.

Auch die Synthese der Faszien, bei denen die Faszien gedehnt werden um die Faszien auszurichten, verbessern das Gleitverhalten. Dabei kommen statische Dehnungen mit Endkontraktionen  zum Einsatz, um die parallel und quer verlaufenden Kollagenanteile zu wirken. Dynamische Dehnmethoden wirken dagegen eher auf die Wellenform der Kolagenstränge. Die Dehnmethoden haben wir in unserem Blog unter Dehnmethoden genauer betrachtet und Beispiele dazu aufgeführt. Neben den Dehnübungen spielen federnde und schwingende Bewegungen eine große Rolle, um die Faszien nach der Bewegung wieder in die Ausgangsposition zu bringen. Schwungvolle und federnde Bewegungen spannen die Kollagenfasern, die dann Energie speichern, die anschließend genutzt werden kann und somit für Bewegungen weniger Muskelkraft notwendig ist.

Auch auf die Kraftentwicklung der Muskulatur wirkt das Faszientraining, insbesondere über wippende und federnde Bewegungen. Die gegenseitige Muskelunterstützung, intermuskuläre Koordination, wird durch die Übertragung der Kräfte zu benachbarten Strukturen unterstützt. Daher geht es auch nicht um ein isoliertes Training einzlener Muskeln, sondern wie beim Core-Training um zusammenhängende Strukturen, bei denen hier speziell Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln involviert sind.

Ein weiterer Punkt des Faszientrainings ist die Selbstwahrnehmung des Körpers, die aufgrund stimulierter Nervenzellen und daraus verfeinerter Wahrnehmung von Bewegungen wie beim propriozeptiven Training positive Auswirkungen auf Haltung und Bewegung erfolgen.  Beim Wahrnehmungstraining wird Einfluss auf das Golgi-Organ, die Pacini-Körperchen und die Ruffini-Körperchen genommen. Zum Einsatz kommen Dehnmethoden wie das Anspannungs-Entspannungsdehnen (etwa der CHRS-Methode), ruckhafte Impulse und langer, langsam wechselnder Druck.

Um allen Bereichen des Faszientrainings gerecht zu werden, sind verschiedene Hilfsmittel und Sportgeräte hilfreich. Neben den bekannten Blackroll Faszienrollen und Massagebällen kommen Tennisbälle, Physiobälle, instabile Untergründe wie beim Balancetraining sowie leichte Hanteln zum Einsatz. Ein rund 15-20minütiges Faszientraining sollte 2-3mal pro Woche durchgeführt werden, um einen Effekt zu spüren. Deiser Effekt kann sich in Form von verbesserter Koordination, schnellerer regeneration, besseren Muskelzusammenspiel und weniger Schmerzen aufgrund von Verklebungen äußern. 

Literaturempfehlung für Alle, die mehr über die Faszien wissen möchten

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Thera-Band Massageroller Standard
Thera Band Massager Roller
Zur Selbstmassage aller großen Muskelgruppen und der Fußmuskulatur/Platarfaszie ist der Thera-Band Massage Roller eine gute Alternative zu den zahlreichen Produkten, die es hierzu bereits gibt. Die gerillte Oberflächenstruktur Thera-Band...
30,90 € *
softX&reg, Faszienrolle 50
softX Faszienrolle 50
Die fasziale Behandlung der Plantar-Faszie ist der Haupteinsatzbereich der softX® Faszien-Rolle 50 , die sich mit ihrem kleineren Durchmesser und der reduzierten Länge aber auch sehr gut an den Unterarmen und den Sehnenansätzem im...
ab 14,90 € *
softX&reg, Faszienrolle 95
softX Faszienrolle 95
Die Behandlung von lokalen Schmerzpunkten, auch Triggerpunkte genannt, funktioniert mit der softX® Faszien-Rolle 95 dank des passenden Durchmessers und des ausgewogenen Härtegrades besonders gut. Gleichzeitig kann die softX®...
ab 21,90 € *
Gymstick Faszien-Set Rolle & Ball
Gymstick Faszien-Set Rolle & Ball
Zur Mobilisierung großflächiger Muskelketten und zur myofaszialen Selbstmassage eignet sich das Gymstick Faszien-Set in besonderem Maße. Mit dem Ball lassen sich die Muskeln kleinerer Muskelgruppen lockern und Verspannungen in der Folge...
4,50 € *
Slomka, Gunda (2015). Faszien kompakt. ISBN: 978-3-89899-995-3.
Faszien kompakt
In diesem Buch von Gunda Slomka wird das Zusammenspiel von Faszien, Muskeln und Nerven erklärt. Gunda Slomka baut sehr gelungen ein Verständnis für das umfangreiche Netzwerk von Bindegewebsstrukturen auf. Faszien, die alles umspannende,...
9,95 € *
tiguar Pilatesrollen Studio-Set
tiguar Pilatesrollen Studio-Set
Studio-Set tiguar smart line Equipment Storage Unit mit 12 Pilatesrollen Also erst mal vorneweg: wenn diese Storage Unit kein Hingucker ist, dann haben alle Augenbinden an. Diese tolle Equipment Storage Einheit mit ihrem flachen und...
689,00 € *
Gymstick Core Roller 45cm
Gymstick Core Roller
Mit dem in zwei Längen erhältlichen Gymstick Core Roller lassen sich Mobilisation, Massage, Stabilisation oder Gleichgewichtstraining gleichermaßen durchführen. Farbe: schwarz Durchmesser: 15 cm erhältlich in 45 cm und 90 cm
ab 28,50 € *
RAD Muscle Flushing Kit
RAD Muscle Flushing Kit
Das ultimative Set für die großflächige Faszien-Massage! Das RAD Flushing Kit besteht aus der ergonomischen RAD Helix sowie dem massiven RAD Rod. Die RAD Helix Massage-Rolle wurde einer Doppelhelix nachempfunden, den Bausteinen des...
89,00 € *
softX Faszienrolle 145 blau
softX Faszienrolle 145
Die softX® Faszien-Rolle 145 hat den größten Durchmesser der Faszienrollen im Airex-Sortiment. Die 40cm lange Rolle ist ein sehr gutes und günstiges Einsteigerprodukt für das Faszien-Training zu Hause. Mit der softX® Faszien-Rolle 145...
ab 20,50 € *
Gerd Gradwohl Faszien verstehen ISBN 978-3-943793-57-4
Faszien verstehen
Wer kennt sie nicht: Nackenschmerzen, Rückenschmerzen oder Tennisarm. Doch was ist die Ursache. Ist es muskulär, ist es nervlich bedingt oder sind es die Faszien, die für die Probleme verantwortlich sind. Seit einigen Jahren rücken die...
24,90 € *
Pedalo® Faszien-Trigger-Board-Set
Pedalo® Faszien-Trigger-Board
Das Pedalo Faszien-Trigger-Board ist ein multifunktionelles und platzsparendes Trainingsgerät insbesondere für Physiotherapiepraxen und Gesundheitsstudios mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten. Faszientraining im Stehen Durch die...
ab 289,00 € *
Faszienrolle im Vintage-Look Artzt Vintage
Faszienrolle im Vintage-Look
Die Vintage Faszienrolle ist die erste Faszienrolle mit Rindsleder-Oberfläche. Im Inneren der Lederhülle ist ein Artzt vitality Massageroller aus EEP enthalten, der 100% recyclingfähig ist. Die Foamroller von Artzt Vintage eignet sich...
59,50 € *
Zuletzt angesehen