Slackracks - Slackline-Ständer

Vor mehr als zehn Jahren gab es noch ungläubige Blicke, als im Park auf schmalen Kunststoffbändern balanciert wurde. Heute weiß jeder, was Slacklinen ist! Um auf der Slackline zu trainieren, braucht man geeignete Befestigungsmöglichkeiten und gutes Wetter. Oder man nimmt eines unserer Slackracks! Das Wort „rack“ kommt aus dem Englisch und meint nichts anderes als ein Gestell, an dem die Slackline befestigt wird. So kann bei schlechtem Wetter oder in der kalten Jahreszeit ganz einfach drinnen geübt werden. 

Slackline-Ständer empfehlen sich aber nicht nur für Sporthallen, Fitnessstudios oder Privathaushalte. Auch Therapieeinrichtungen können von der Indoor-Balancestrecke profitieren. Die Verletzungsprophylaxe gehört neben der Wiederherstellung zu den wesentlichen Bemühungen in Therapie und Rehabilitation. Kaum etwas ist dabei so effektiv wie das Training auf der Slackline. Durch den instabilen Untergrund sind Patienten gefordert, sich ständig neu ausbalancieren. Das schult das Gleichgewicht, verbessert Beweglichkeit und Koordination.

Slackracks in verschiedenen Varianten

Freistehende Slackracks bestehen aus einem ein- oder zweiteiligen Metallgestell. Einteilige Slackracks wie das Gibbon Slackrack Fitness Edition sind Metallbalken zwischen deren erhöhte Enden die Slackline gespannt wird. Diese Ständer sind so massiv, das sie nicht extra verankert werden müssen. Gummifüße sorgen für genügen Halt und schützen gleichzeitig den Boden. Einteilige Slackracks sind in unserem Onlineshop in zwei verschiedenen Längen erhältlich. Sie haben die Wahl zwischen drei oder vier Metern.

Bei zweiteiligen Slackracks wie dem Cobra wird das Gurtband zwischen zwei Rahmen oder Ständern fixiert. Je nach Modell ist es erforderlich, die Ständer an Reckpfosten oder vorhandenen Bodenankern in der Halle zu befestigen. Der Vorteil zweiteiliger Slackline-Ständer: Sie sind einfach aufgebaut, ermöglichen verschiedene Aufbauhöhen und lassen sich nach Gebrauch wieder platzsparend verstauen.

Unendliche Flexibilität

Einige Slackracks wie das Gibbon Slackrack Classic können sowohl drinnen als auch draußen eingesetzt werden. Eine attraktive Option für Veranstaltungen im Freien, auf Sportplätzen oder Schulhöfen. Nach der Nutzung sollten sie allerdings wieder abgebaut und in trockenen Innenräumen gelagert werden. Slackline Ständer sind nur aber eine Möglichkeit, um die Slackline zu spannen, sollte die Natur mal keine passenden Fixierungspunkte zur Verfügung stellen.

Mit unseren One-Tree-Sets genügt ein Baum und das Balanciervergnügen kann starten. Das andere Ende der Slackline wird einfach an einem Bodenanker befestigt und über einen Rahmen gespannt. Vollkommen unabhängig ist man mit einem Independence-Set. Hier wird die Slackline von jeweils zwei Bodenankern und Rahmen, den sogenannten „A-Frames“, gehalten. Egal, ob im Park, auf der Wiese, im Therapieraum oder in der Turnhalle: Wir haben für jeden Bedarf die passende Slackline-Lösung parat!

 

Vor mehr als zehn Jahren gab es noch ungläubige Blicke, als im Park auf schmalen Kunststoffbändern balanciert wurde. Heute weiß jeder, was Slacklinen ist! Um auf der Slackline zu trainieren,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Slackracks - Slackline-Ständer

Vor mehr als zehn Jahren gab es noch ungläubige Blicke, als im Park auf schmalen Kunststoffbändern balanciert wurde. Heute weiß jeder, was Slacklinen ist! Um auf der Slackline zu trainieren, braucht man geeignete Befestigungsmöglichkeiten und gutes Wetter. Oder man nimmt eines unserer Slackracks! Das Wort „rack“ kommt aus dem Englisch und meint nichts anderes als ein Gestell, an dem die Slackline befestigt wird. So kann bei schlechtem Wetter oder in der kalten Jahreszeit ganz einfach drinnen geübt werden. 

Slackline-Ständer empfehlen sich aber nicht nur für Sporthallen, Fitnessstudios oder Privathaushalte. Auch Therapieeinrichtungen können von der Indoor-Balancestrecke profitieren. Die Verletzungsprophylaxe gehört neben der Wiederherstellung zu den wesentlichen Bemühungen in Therapie und Rehabilitation. Kaum etwas ist dabei so effektiv wie das Training auf der Slackline. Durch den instabilen Untergrund sind Patienten gefordert, sich ständig neu ausbalancieren. Das schult das Gleichgewicht, verbessert Beweglichkeit und Koordination.

Slackracks in verschiedenen Varianten

Freistehende Slackracks bestehen aus einem ein- oder zweiteiligen Metallgestell. Einteilige Slackracks wie das Gibbon Slackrack Fitness Edition sind Metallbalken zwischen deren erhöhte Enden die Slackline gespannt wird. Diese Ständer sind so massiv, das sie nicht extra verankert werden müssen. Gummifüße sorgen für genügen Halt und schützen gleichzeitig den Boden. Einteilige Slackracks sind in unserem Onlineshop in zwei verschiedenen Längen erhältlich. Sie haben die Wahl zwischen drei oder vier Metern.

Bei zweiteiligen Slackracks wie dem Cobra wird das Gurtband zwischen zwei Rahmen oder Ständern fixiert. Je nach Modell ist es erforderlich, die Ständer an Reckpfosten oder vorhandenen Bodenankern in der Halle zu befestigen. Der Vorteil zweiteiliger Slackline-Ständer: Sie sind einfach aufgebaut, ermöglichen verschiedene Aufbauhöhen und lassen sich nach Gebrauch wieder platzsparend verstauen.

Unendliche Flexibilität

Einige Slackracks wie das Gibbon Slackrack Classic können sowohl drinnen als auch draußen eingesetzt werden. Eine attraktive Option für Veranstaltungen im Freien, auf Sportplätzen oder Schulhöfen. Nach der Nutzung sollten sie allerdings wieder abgebaut und in trockenen Innenräumen gelagert werden. Slackline Ständer sind nur aber eine Möglichkeit, um die Slackline zu spannen, sollte die Natur mal keine passenden Fixierungspunkte zur Verfügung stellen.

Mit unseren One-Tree-Sets genügt ein Baum und das Balanciervergnügen kann starten. Das andere Ende der Slackline wird einfach an einem Bodenanker befestigt und über einen Rahmen gespannt. Vollkommen unabhängig ist man mit einem Independence-Set. Hier wird die Slackline von jeweils zwei Bodenankern und Rahmen, den sogenannten „A-Frames“, gehalten. Egal, ob im Park, auf der Wiese, im Therapieraum oder in der Turnhalle: Wir haben für jeden Bedarf die passende Slackline-Lösung parat!

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Slackrack Classic
Gibbon Slackrack Classic
Ihr wollt an kalten und verregneten Tagen nicht auf euer Hobby verzichten oder im geschützen Raum die ersten Schritte auf der Slackline wagen. Das ist mit allen Slackrack-Modellen möglich. Prima sind die Slackracks auch für den Einsatz...
ab 359,00 € *
Slackline-Ständer Cobra
Slackline-Ständer Cobra
2-teiliger Slackline-Ständer-Set Cobra zum sicheren Verspannen der Slacklines in Turn- und Sporthallen. Das nicht geeignete Verspannen an Sprungkästen oder Reckanlagen hat ein Ende, die Verankerung der Ständer erfolgt in den vorhandenen...
ab 1.259,00 € *
Gibbon Slackrack Fitness Edition
Gibbon Slackrack Fitness Edition
Mit dem Slackrack Fitness-Edition kommt eine neuer Generation der Slackracks hinzu: eine modulare bauweise (3m oder 4m), ein umfangreicher Trainingsplan im Posterformat mit Vorschlägen für Fitness-Workouts, das Ganze entwickelt von...
ab 354,90 € *
Art Outside Balancierstrecke Edelstahl Balance Parcours
Edelstahl Balancier-Parcours | Balancierstrecke
Balancierparcours aus Edelstahl für Spielplätze, Schulgelände und Parks. Balancieren macht Spaß und mit dem Balancierparcours sind gleich drei Balancegeräte auf einmal vorhanden. So kann jeder an seinem persönlichen Leistungslimit üben...
7.859,00 € *
Slackline Indoor-Set Sporthalle
Slackline Indoor-Set Sporthalle
Eine Slackline in der Turn- und Sporthalle aufbauen ist mit dem Gibon Indoor-Set Sporthalle kinderleicht. Die gummierten Slackframes auf den Hallenbodenstellen, vorhandene Ankerpunkte (etwa Abspannungen für Reck und Stufenbarren oder...
Inhalt 6
199,00 € *
Zuletzt angesehen